Wie erhalte ich einen Preisvoranschlag für eine Übersetzung?

Zu den Kosten einer Übersetzung können vorab nur schwer konkrete Angaben gemacht werden. Allein die Kostenfaktoren Ausgangs- und Zielsprache lassen eine unüberschaubar große Anzahl an Kombinationen zu. Eine Übersetzung vom Deutschen ins Englische hat einen anderen Preis als eine Übersetzung vom Arabischen ins Chinesische und so weiter.

Das Fehlen einer Preisübersicht bei Übersetzungen ist also auf ein Darstellungsproblem zurückzuführen: Wie sollen Übersetzungsdienstleister die Unmengen an Endpreisen übersichtlich darstellen?

Die gute alte Preisliste ist in diesem Anwendungsfall völlig ungeeignet. Eine angemessene Lösung ist zum Beispiel eine Software, die den Preis der Übersetzung auf Grundlage der einzelnen Kostenfaktoren, die vom Kunden eingegeben werden, berechnet. So einen „Preisrechner“ finden Sie auf der Website der SemioticTransfer AG, erreichbar über den Link in unserer Sidebar.

Dort können Sie aus einer Auswahl der am häufigsten gewünschten Ausgangs- und Zielsprachen wählen und das zu übersetzende Schriftstück als .doc-, .docx- oder .txt-Datei hochladen. Wurde das zu übersetzende Dokument nicht in den genannten Dateiformaten gespeichert, können Sie den Text auch per Copy-and-Paste in ein Textfeld eintragen.

Wenige Sekunden nachdem Sie diese Daten an SemioticTransfer geschickt haben, erhalten Sie einen Preisvoranschlag.

Liegt Ihnen das Ausgangsdokument nicht als Textdatei vor oder können/möchten Sie das Online-Formular aus einem anderen Grund nicht nutzen, stehen Ihnen zur Übermittlung der für einen Preisvoranschlag erforderlichen Informationen natürlich ebenso die üblichen Kommunikationskanäle – namentlich E-Mail, Telefon, Fax und Post – offen.

Gratis Offerte jetzt anfordern