Dokumente übersetzen lassen mit Beglaubigung

Wer eine Übersetzung benötigt, sollte zuerst einmal zwischen einer herkömmlichen und einer beglaubigten Übersetzung unterscheiden. Beide Übersetzungen stimmen mit dem Original überein. Bei einer beglaubigten Übersetzung allerdings, wird dies vom Notariat bestätigt. In der Schweiz wird zudem zwischen verschiedenen Arten von Beglaubigungen unterschieden. 

Welche Arte von Beglaubigungen gibt es?

Häufig reicht es aus, wenn erklärt wird, dass ein anerkanntes und zertifiziertes Übersetzungsbüro die Übersetzung nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat. Dies nennt sich bestätigte Übersetzung. Wird eine Übersetzung allerdings für eine Gerichtsverhandlung verwendet, sollte eine eidesstattliche Erklärung vorliegen. Diese wird zusätzlich zur schriftlichen Übersetzung mündlich von einem Notar oder Anwalt mit den Vertragsparteien erklärt. 

Was sind Beglaubigungen in der Schweiz?

Beglaubigte Übersetzungen unterscheiden sich zwischen verschiedenen Ländern. In der Schweiz können ausschliesslich Notare und bestimmte Ämter eine beglaubigte Übersetzung vornehmen. Und in den meisten Fällen dient eine Beglaubigung nicht dazu die Richtigkeit einer Übersetzung zu bestätigen, sondern die Echtheit von Ab- oder Unterschriften. 

Welche Dokumente benötigen nun oft eine Beglaubigung?

Beglaubigungen sind meist dann nötig, wenn ausländische Dokumente in der Schweiz vorgelegt werden müssen, oder umgekehrt. Hierzu zählen die folgenden Dokumente: 

  • Geburtsurkunde, Geburtsschein, Geburtsregister
  • Heiratsurkunde, Scheidungskonvention, Scheidungsvertrag
  • Papiere für Immigration und Emigration
  • Papiere zur Einbürgerung 
  • Pässe
  • Visabescheinigungen
  • Schulzeugnisse, Arbeitszeugnisse
  • Diplom, Lebenslauf
  • Verträge (Arbeits-, Kauf- und Kreditvertrag)
  • Patentschriften

Wie läuft eine beglaubigte Übersetzung ab?

Der erste Schritt bei einer beglaubigten Übersetzung ist das Finden eines qualifizierten Übersetzungsbüros. Dieses sollte die gewünschte Sprachkombination anbieten und auch Kenntnisse im jeweiligen Fachgebiet haben. Fragen Sie nun nach einem Preisangebot. Bei uns geht das schnell via Preisrechner! Geben Sie nur die Dienstleistung, den Wunschtermin und ein paar weitere Angaben ein. Wenn Sie mit dem Angebot einverstanden sind, wird sich eine Fachperson um den Auftrag kümmern, und Sie erhalten vom Übersetzungsbüro das übersetzte und beglaubigte Dokument sowie die Rechnung.

Wie viel kostet eine beglaubigte Übersetzung?

Der Preis hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen kommt es auf die Länge des Textes an. Zum anderen spielt es eine Rolle, ob Sie eine beglaubigte Übersetzung mit oder ohne Apostille benötigen. Diese Überbeglaubigung gibt dem Empfänger der Übersetzung die Gewissheit, dass die Übersetzung sowie die Beglaubigung legitim sind. Ausserdem variieren die Preise auch je nach Anbieter. Berechnen Sie den genauen Preis bei uns hier in wenigen Klicks.

Wie kann SemioticTransfer dabei helfen?

Als führendes Schweizer Übersetzungsbüro, zertifiziert nach ISO 17100, bieten wir Qualität, Diskretion und Genauigkeit. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung und bieten beglaubigte Übersetzungen in 40 verschiedenen Sprachen an. Wenn Sie also eine beglaubigte Übersetzung benötigen, sind sie bei uns an der richtigen Adresse! Unsere Übersetzer sind professionelle Muttersprachler und liefern die Übersetzung Ihrer Dokumente in exzellenter Qualität, mit Diskretion und herausragendem Service. 

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie Sie beglaubigte Übersetzungen von Ihren Dokumenten anfertigen lassen können, lassen Sie es uns wissen.

Fragen Sie heute noch nach einer unverbindlichen Offerte für Ihre beglaubigte Übersetzung!

Offerte berechnen