Beglaubigte Übersetzung

Apostillen für Übersetzungen – Haager Übereinkommen

Die Apostille ist eine besondere Form der Überbeglaubigung. Wie bei der gewöhnlichen Überbeglaubigung bestätigt sie die Echtheit der Unterschrift und des Stempels eines Notars auf einem Dokument. Zusätzlich gilt ein per Apostille beglaubigtes Schriftstück auch im Zielland als beglaubigt, sofern dieses Land dem Haager Übereinkommen zugestimmt hat. Eine zusätzliche Beglaubigung durch das Konsulat oder die Botschaft ist dann nicht mehr erforderlich.

Die Apostille beschleunigt den internationalen Rechtsverkehr

Während des Haager Übereinkommens am 5. Oktober 1961 wurde die Apostille verabschiedet. Sie erleichtert seitdem den internationalen Rechtsverkehr mit Urkunden. Dokumente, die mit dem quadratischen Aufdruck versehen wurden, gelten in den Mitgliedsstaaten als beglaubigt ohne noch mal von einem Diplomaten oder Konsul geprüft zu werden. Diese Vereinfachung beschleunigt die bürokratischen Vorgänge beim internationalen Austausch von Urkunden erheblich.

So verwundert es nicht, dass mittlerweile 99 Staaten dem Haager Übereinkommen beigetreten sind – Tendenz steigend. Dazu zählen wichtige Wirtschaftsräume wie zum Beispiel Europa, grosse Teile Asiens oder die Vereinigten Staaten von Amerika. Letztgenannte bemühen sich im Übrigen um ein elektronisches Ausstellungsverfahren für die Apostille. Dadurch dürfte der Verifizierungsprozess in Zukunft weiter beschleunigt werden.

Amtlich beglaubigte Übersetzungen mit Apostille

Planen Sie den Austausch wichtiger Dokumente wie Urkunden, Patente oder Zeugnisse mit ausländischen Behörden, die eine Übersetzung Ihrer Unterlagen einfordern, können Sie auf den vom TÜV zertifizierten Übersetzungsservice der SemioticTransfer AG vertrauen. Wir erstellen in Zusammenarbeit mit professionellen und zertifizierten Übersetzern eine notariell beglaubigte Übersetzung, die kantonalen Staatskanzleien versehen diese zusätzlich mit einer Apostille.

Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie mit dieser Überbeglaubigung bürokratische Hürden umgehen. Die SemioticTransfer AG übernimmt für Sie die nötigen Formalitäten und wahrt dabei selbstverständlich höchste Diskretion. Einen schnelleren und bequemeren Weg Ihr Ursprungsdokument in der erforderlichen Form im Zielland vorzulegen werden Sie nicht finden. Entscheiden Sie sich für eine notariell beglaubigte Übersetzung mit Apostille von der SemioticTransfer AG. Da wir unsere Dienstleistung zudem preiswert anbieten, müssen Sie nicht mal tief in die Tasche greifen.

Die Apostille als Zusatzleistung eines ausgezeichneten Servicepakets

Die SemioticTransfer AG unterhält ein grosses Netzwerk amtlich beglaubigter und zertifizierter Übersetzer, die Ihr Dokument in sämtliche EU-Sprachen und die wichtigsten Weltsprachen, zum Beispiel Chinesisch oder Arabisch, übersetzen. Wir gewähren herausragende Qualität bei unseren Übersetzungen, da wir ausschliesslich Muttersprachler beschäftigen, die nicht nur die Zielsprache perfekt beherrschen, sondern ebenfalls mit den kulturellen Umständen in ihrer Heimat bestens vertraut sind.

Missverständnisse, die weniger versierte Übersetzer mit mehrdeutigen Formulierungen provozieren, sind somit ausgeschlossen. Gerne kümmern wir uns auch um die Ausstellung der Apostille für Ihr Dokument. Und bitte nicht wundern – unabhängig vom Bestimmungsland wird bei der Überschrift die französische Schreibweise gewählt: „Apostille – Convention de La Haye du 5 octobre 1961“.